Das Dilemma eines Informatikers

Als Informatiker auf Stellensuche gehen kann schnell frustrierend werden. Spätestens dann, wenn die Berufsbezeichnungen ins Spiel kommen. Zumindest herrscht im IT-Bereich eine regelrechte Inflation, was Berufsbezeichnungen angeht.

Alleine als Berufsbezeichnung für einen Anwendungsentwickler gibt es beispielsweise1:

  • Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
  • Anwendungsentwickler
  • (Wirtschafts-) Informatiker
  • (Junior/Senior) Software Developer
  • (Junior/Senior) Software Engeneer

Man stelle sich jetzt nur mal kurz eine Suchabfrage bei einer Online-Stellenbörse2 vor, wenn man all diese Begriffe einbeziehen möchte. Das wird ganz schnell ganz großes Tennis. 😯

Als regulärer Ausdruck3 dürfte eine Abfrage für die oben genannten Beispiele in etwa so aussehen:

(Fach|Wirtschafts)Informatiker OR Anwendungsentwick(ler|lung)
OR (Junior|Senior) Software (Developer|Engeneer)

Wie soll man da jemals einen vernünftigen Job finden, wenn man nicht weiss, ob man nach der „richtigen“ Berufsbezeichnung gesucht hat? 👿

  1. wobei es garantiert noch viel mehr Berufsbezeichnungen gibt :mrgreen: []
  2. nicht den Stellenbörsen-Witz von der Arbeitsagentur! []
  3. https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/RegExp []

CC BY-SA 4.0 Das Dilemma eines Informatikers von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.