Das Schnee-Versteck der Coburger [Update]

Der Schnee, welcher sich momentan in Coburg entlang der Straßen türmt1 wird zur Zeit an einen geheimen Ort abtransportiert.

Keiner weiß, wo der Schnee hin kommt und was dort mit ihm passiert. Vielleicht wird der Schnee dazu verwendet, den Goldberg-See aufzufüllen? Oder vielleicht hat man ein schwarzes Loch gefunden, in welches man den Schnee einfach rein kippt? Oder Coburg bekommt demnächst eine Armee von Schneemännern 😀 Fragen über Fragen.

Aber die wohl wichtigste Frage dürfte wohl sein: Wie lange bleibt der Ort, an den der Schnee gebracht wird, geheim? 😎 Und: Wer ist schneller: die lokale Presse oder WikiLeaks? :mrgreen:

Update: Allem Anschein nach wird der Schnee aus dem Stadtgebiet im Bereich der Lauterer Höhe deponiert. Kann das jemand bestätigen?

  1. laut dem Chef des CEB grob überschlagen ca 1,5 Mio m³ []

CC BY-SA 4.0 Das Schnee-Versteck der Coburger [Update] von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

7 Antworten auf „Das Schnee-Versteck der Coburger [Update]“

  1. See – niiieeeemals – das gäbe ein Unglück im Frühjahr. Also wo die in Neustadt den hinbringen weis ich, es sind ein paar Orte und glaub mir, die Berge sind gewaltig – sprengt jede Vorstellung.

  2. CoburgLeaks meldet: ja, neben dem ehemaligen Reitstall am Kreisel Richtung Dörfles, versteckt zwischen beschneeten Erdhaufen liegen die Coburger Schneereserven… 😉

  3. Ohhhhh nein !!! 😀

    na hoffentlich läuft dann der kleine Rottenbach im Herzen Dörfles-Esbach nicht über…… dabei hat er übers Jahr gesehen eine Wassertiefe von geschätzten 20 cm..
    welch eine Katastrophe 😀 😀

    lg Domi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.