Facebook und die Fakes: es nervt!

Es ist zum verrückt werden. Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht irgendwelche Fake-Bilder oder -Seiten auf Facebook ohne Rücksicht auf Verluste geteilt werden.

Es ist schon irgendwie putzig, wie viele Menschen allen ernstes zu glauben scheinen, das ein Unternehmen iPhones oder andere hochwertige Produkte für das „liken“ der entsprechenden Seiten verschenken würde. Manchmal könnte man auch glauben, das bei vielen Menschen das Hirn auf Standby schaltet, sobald sie sich bei Facebook einloggen. Als Experiment könnte man ja einfach mal eine Seite mit dem Titel

Die ersten 500 weiblichen Fans werden schwanger ohne vorher Sex gehabt zu haben

anlegen und schauen, wie lange es dauert, bis man die 500 weiblichen Fans zusammen hat.

Viel schlimmer finde ich aber, das immer wieder und trotz der entsprechenden Hinweise, das es sich um Fakes handelt, Bilder von kleinen Kindern oder Babys mit Verbrennungen, Krebstumoren o.ä. geteilt werden, nur weil irgendwer behauptet, das Facebook für jedes Teilen 3 Cent spenden würde.

Was muss man denn noch tun, außer Facebook nicht mehr nutzen, damit dieser Mist endlich aufhört?

CC BY-SA 4.0 Facebook und die Fakes: es nervt! von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.