4 Antworten auf „Guter Rat für eine alte Bekannte“

  1. Hallo Heiko, etwas Ähnliches erlebe ich momentan auch mit meinen GMX-Acounts. Fast täglich habe ich, seit ich im Turnus das Passwort für meine Hauptadresse wechsle, die Nachricht, dass ein oder mehrere erfolglose Einlogversuche stattgefunden haben. Kürzlich war es sogar soweit, dass ich den Support anrufen musste, weil ich nicht mehr an mein Konto kam.

    Bei Facebook habe ich mich komplett abgemeldet, war da schon Monate lang nicht mehr. meinVZ und diese gesamten Netzwerkdinge: nicht meines, ich habe da irgendwie immer ein ungutes Gefühl, zudem kann ich nicht steuern, wer wann was über mich erfährt.

    Ich werde den Link hierher mal in meinem Blog veröffentlichen, Deinen Rat sollten sich vielleicht ein paar Menschen in D durchlesen, die blind solchen Netzwerken vertrauen. Ich hab´ da ja schon oft die Schelte bekommen, dass ich zu Paranoid bin. So what, die geschäftlichen Dinge auf meiner Hauptadresse gehen nur mich was an.

  2. Naja, wenn man sich die Mühe macht und die Einstellungen für die Privatsphäre selber anzupassen, dann kann man auch auf Facebook und Co relativ beruhigt agieren.

    Ich habe es für mich so gemacht, das ich auf Facebook mehrere Listen angelegt habe, um eine gewisse Abstufung zu erreichen: Leute, die nicht mit mir auf Facebook befreundet sind, sehen nur das absolute Minimum an Informationen. Und selbst wer mit mir befreundet ist und in der „falschen“ Liste steht, sieht nicht alle Infos 😉

    Uneingeschränkt freigeschaltet ist mein Profil im Endeffekt nur für Leute, die ich persönlich kenne 😎

  3. So gut wie jeder nutzt eh das gleiche Kennwort auf mehreren Portalen, also der Rat wäre so oder so nur ein Lächeln wert lach… Habe allerdings bislang keine solche negativen Erfahrungen gemacht (oder ich bin zu doof das zu merken) 😉

    Soll von mir aus jeder schnüffeln – viel Spaß, bin ja keine Bank und potentiell echt uninteressant….

    Aber grundsätzlich hatte ich das auch schon bei einigen. Facemods z.B. ist so eine nette App, die fleißig ausließt und es gibt noch zig andere: INSTALLIERT EUCH EINFACH KEINE APPS, DIE NICHT WIRKLICH SEIN MÜSSEN. Es ist so viel Müll im Umlauf, der fleißig Daten sammelt (an wen erinnert mich das jetzt) 😉

  4. Ich vermute eher, das ihr die Zugangsdaten für ihren meinVZ-Account entweder per Phishing gestohlen wurden oder das jemand den Account gehackt hat.

    Fakt ist jedenfalls, das ihr Profil verändert wurde und das in ihrem Namen Spams für ein obskures Social Network verschickt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.