Liebe Internet Community

Im Moment hat die SPD – verständlicherweise – bei Euch die Arschkarte gezogen. Einige von Euch diffamieren die Partei aus dem Grund als "Verräterpartei" oder ähnliches. Auch das kann ich nachvollziehen. Obwohl in meinem Nachttisch das rote Parteibuch der SPD liegt bin ich ebenfalls von der SPD-Bundestagsfraktion zutiefst enttäuscht und wütend. Und obwohl ich Mitglied der SPD bin beteilige ich mich am Kampf gegen das Placebo-Gesetz von Zensursula, weil ich es für grundgesetzwiedrig und reinste Symbolpolitik einer Familienministerin halte, die sich in ihrer Amtszeit nur auf den Lohrbeeren ihrer Vorgängerin ausgerut und selber absolut nichts sinnvolles zustande gebracht hat. Mit anderen Worten: Frau von der Leyen ist in meinen Augen genau so inkompetent wie Herr Schäuble und beide gehören abgewählt und abgelöst.

Nichts desto trotz finde ich es unfair, eine ganze Partei für das Verhalte einiger weniger (bezogen auf die Anzahl der Mitglieder) zu verurteilen. Ich kenne einige Genossen, von denen jeder mehr Arsch in der Hose hat, als es der komplette Parteivorstand zu haben scheint. Von daher möchte ich Euch darum bitten, mit der SPD ein wenig differenzierter ins Gericht zu gehen und die Kritik auf die zu beschränken, die sie tatsächlich verdient haben: Der Parteivorstand und die Mitglieder der Bundestagsfraktion, die sich dem Fraktionszwang gebeugt und wieder ihrem Gewissen abgestimmt oder von Zensursula einlullen lassen haben.

CC BY-SA 4.0 Liebe Internet Community von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.