Liebe Plattenindustrie, liebe „MP3-Dealer“

Ich kaufe ja schon seit einiger Zeit meine Musik bevorzugt als MP3s, einfach deshalb, weil ich mir dann das Rippen auf das Notebook erspare und weil die Lieferzeit unschlagbar schnell ist 😀

Was mich aber seit jeher besonders bei MP3-Alben nervt ist, das dort die Booklets fehlen und man dafür extra noch die CD-Version des Albums kaufen müsste. Ich möchte die Booklet jedoch nur ungern missen, weil man dort einerseits die Lyrics der Lieder nachlesen kann oder manchmal sogar ein wenig Background zu dem Album erfährt. Hinzu kommen die sehr oft echt klasse gemachten Bilder und Fotos, mit denen die Booklet illustriert sind.

Warum kann man die Booklets denn nicht einfach als PDF-Dateien zu den MP3s dazu packen oder dem Kunden einen Einmal-Code per Mail schicken, mit dem er sich das Booklet dann herunterladen kann? Das sollte doch im Jahr 2014 nicht mehr so schwer zu machen sein, oder?? 😎

CC BY-SA 4.0 Liebe Plattenindustrie, liebe „MP3-Dealer“ von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.