Mail-Signatur für Profis oder: Warum Symbolfonts ist eine ganz schlechte Idee sind

Heute bekam ich von einer ehemaligen Kollegin eine Mail, da sie meine Hilfe bei einem kleinen Programm braucht, das ich in meiner Zeit bei meinem damaligen Arbeitgeber entwickelt habe.

Beim Lesen der Mail überkam mich ein leichtes Schmunzeln. Nicht etwa aus Schadenfreude, das man meine Hilfe bräuchte, sondern wegen der Mail-Signatur. Die Sonderzeichen für Web, Telefon und Fax werden in der Signatur der Mail mit Hilfe von Windings dargestellt. Wenn auf dem System des Empfängers aber diese Schriftart nicht vorhanden ist, da es außer Windows ja auch noch andere Betriebssysteme (z.B. MacOS oder Linux) gibt, stehen dann in der Signatur :, ( und 7, halt die entsprechenden Zeichen bei „normalen“ Schriftarten.

Alternativen? Entweder diese Sonderzeichen ordentlich in HTML-Codieren oder drauf verzichten und „Telefon“, „Fax“ und „Web“ hinschreiben. Da man dort aber MS Outlook als Mailclient nutzt, dürfte wohl nur Option Nr. 2 übrig bleiben.

CC BY-SA 4.0 Mail-Signatur für Profis oder: Warum Symbolfonts ist eine ganz schlechte Idee sind von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.