Man kann es auch übertreiben …

… mit der Datensparsamkeit. Grade erst habe ich einen ehemaligen Schulkameraden bei meinvz als Freund bestätigt. Der gute scheint es meiner Meinung nach jedoch mit der Sparsamkeit seiner Daten ein wenig zu übertreiben.

Gut, wenn jemand nicht alle Informationen über sich preisgeben möchte, ist das völlig in Ordnung. Mache ich ja auch so, den auch auf meinen Profilen sind nicht alle Angaben gefüllt bzw, für alle freigeschaltet. Aber nur den unvollständigen1 Namen, die Hochschule und verwendete Apps für andere sichtbar zu machen, ist in meinen Augen ein wenig übertrieben.

Hätte mein ehemaliger Schulkamerad nicht so ein markantes Gesicht, hätte ich mir wahrscheinlich schwer getan, ihn richtig zu zuordnen und im schlimmsten Fall seine Anfrage abgelehnt.

Nachtrag:

Eine Möglichkeit hatte ich gar nicht richtig auf dem Schirm: Der gute Mensch hat sein Profil einfach nur mit den nötigsten Infos bestückt. Nichts desto trotz: Es darf ruhig ein bisschen mehr sein 😉

  1. Nachname auf den ersten Buchstaben verkürzt []

CC BY-SA 4.0 Man kann es auch übertreiben … von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.