merkwürdiges Demokratie-Verständnis

Die Borgdrone berichtet in ihrem Blog ((hier und hier)) darüber, das auf dem Facebook- und Google+ Profil von Frank-Walter-Steinmeyer systematisch kritische Kommentare gelöscht und kritische Kommentatoren teilweise geblockt werden.

Auch wenn mich die Tatsache, das kritische Kommentare anscheinend nicht erwünscht sind und die Profile in den sozialen Netzwerken anscheinend eher der Propaganda Selbstbeweihräucherung als dem Dialog mit dem Stimmview Bürger dienen, nicht wirklich überrascht, offenbart sie doch ein merkwürdiges Demokratie-Verständnis.

Laut unserem Grundgesetz geht alle Gewalt vom Volk aus (Volkssouveränität) und die Abgeordneten in den Parlamenten sind somit nur die Vertreter ihrer Wähler. Folglich müssen sie sich bisweilen auch kritische Fragen ihrer Wähler gefallen lassen und sich gegebenenfalls für sein Abstimmungsverhalten rechtfertigen.

Oder um es etwas bildlicher zu formulieren: Wenn Deutschland eine Aktiengesellschaft wäre, dann wäre die Regierung der Vorstand, das Parlament der Aufsichtsrat und die Bürger wären die Aktionärsversammlung.

CC BY-SA 4.0 merkwürdiges Demokratie-Verständnis von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.