MITM-Angriff von Facebook

Unser aller Lieblings Social Network Facebook hat mal wieder kräftig in die braune Masse gegriffen, indem sie einen Man-in-the-middle-Angriff auf Ihre Mitglieder bzw. deren Kommunikationswege gestartet haben.

Die Jungs und Mädels haben vor kurzem jedem Facebook-Mitglied zwangsweise eine @facebook-Mailadresse verpasst und kurz darauf ein Feature ausgerollt, über das man steuern kann, welche Mail-Adresse auf dem eigenen Profil angezeigt werden soll. Beim Ausrollen dieses Features hat Facebook aber auch gleich die Einstellungen so geändert, das bei allen Mitgliedern die von Facebook vergebene @facebook-Mailadresse angezeigt wird.

Und genau das ist der Man-in-the-middle-Angriff von Facebook auf die Kommunikationswege seiner Mitglieder! Facebook ändert die auf dem Profil angezeigte Mail-Adresse auf die von ihnen vergebene Mail-Adresse und fortan läuft die gesamte Kommunikation der Mitglieder über die Server von Facebook, bis das jeweilige Mitglied die Einstellung wieder ändert. Hier gibt es übrigens ein Video, wie man die Einstellung wieder ändern kann.

Und bevor jetzt wieder „reg Dich doch nicht über solche Lappalien auf“ Kommentare kommen: Es gibt genug Facebook-Mitglieder, die bewusst keine @facebook-Mailadresse nutzten wollen. Und diese Facebook-Mitglieder (zu denen ich auch gehöre) werden sich über dieses Verhalten von Facebook bestimmt tierisch freuen 😉

CC BY-SA 4.0 MITM-Angriff von Facebook von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

2 Antworten auf „MITM-Angriff von Facebook“

  1. Jaein. Ich kann dafür sorgen, das die FB-Adresse nicht mehr auf meinem Profil angezeigt wird. Aber richtig loswerden kann man die FB-Adresse wohl nur durch das Löschen seines Facebook-Accounts 🙁

    BTW: Auf Deinem Profil wird die FB-Adresse nicht (mehr) angezeigt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.