MS SQL Server: Handling von temporären Tabellen

Wer den SQL Server von Microsoft verwendet und mit temporären Tabellen arbeiten muss, der ist gut beraten, seine SQL Scripte mit folgendem Code beginnen zu lassen:

IF EXISTS(SELECT * FROM tempdb.dbo.sysobjects WHERE [Name] LIKE '#MeineTempTabelle%')
   DROP TABLE #MeineTempTabelle

Diese zwei Zeilen prüfen, ob die temporäre Tabelle #MeineTempTabelle nicht existiert und löschen die Tabelle, falls sie vorhanden sein sollte. Natürlich muss #MeineTempTabelle durch den Namen der temporären Tabelle, die man verwenden möchte, ersetzt werden 😉

Obendrein empfiehlt es sich, die Serverprozess ID in den Namen der temporären Tabelle aufzunehmen, damit man nicht im schlimmsten Fall einem anderen Nutzer „seine“ temporäre Tabelle unter dem sprichwörtlichen Hinter weg löscht.

Die Serverprozess ID erhält man mit folgendem SQL-Statement:

SELECT @@spid AS spid

CC BY-SA 4.0 MS SQL Server: Handling von temporären Tabellen von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.