Newsletter

Ich gebe zu, ich habe einige Newsletter abonniert, um zum Beispiel zu wissen, welcher Supermarkt nächste Woche welche Artikel im Angebot hat und entsprechend die Einkäufe zu planen.

Was mich aber nervt, sind diese Sätze am Ende der Newsletter, die immer nach folgendem Schema lauten (Vorsicht: Zynismus!)

Lieber Empfänger, bitte trage unsere Absenderadresse in das Adressbuch Deines Mail-Clients ein, damit unser super duper mega geiler Newsletter nicht von Deinem ultra mega bösen Spam-Filter aussortiert wird.

Aber mal ehrlich:

Wie wäre es, liebe Versender von Newslettern, wenn Ihr Eure Newsletter so baut, das sie den Spamfiltern keinen Grund geben, sie für Spam zu halten uns auszusortieren? Zum Beispiel, indem ihr wieder Textmails verschickt in denen Ihr Eure Angebote teasert und dann auf Eure Seite verlinkt? 😉 Damit würdet Ihr gleichzeitig auch noch ein wenig zusätzlichen Traffic und ein paar zusätzliche Pageimpressions für Eure Seiten generieren. Eine Win-Win-Situation sollte man also meinen.

Ich werde mein Adressbuch jedenfalls nicht mit Euren Adressen verstopfen, nur damit Eure Newsletter nicht in meinem Spam-Filter hängen bleiben und nach Herzenslust Grafiken (Webbugs?) aus dem Netz nachladen können!

Deal with it!

CC BY-SA 4.0 Newsletter von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.