Piraten wählen und damit Schwarz-Rot verhindern

Naja, schön wäre es.

Aber zumindest habe ich dann meinen Teil dazu beigetragen, diesen politischen GAU (neben Schwarz-Gelb) zu verhindern. Denn danach sieht es aus, wenn man den neuesten Zahlen der Demoskopen glauben darf. Zwar hätte Schwarz-Gelb bei einigen von ihnen einen Vorsprung von 1 – 2%, aber ich kann mir nicht vorstellen, das sich ein Machtmensch wie Angela Merkel auf so eine wackelige Mehrheit einlässt, wenn sie mit der SPD eine stabile Mehrheit bekommen könnte.

Natürlich wird man der SPD Zugeständnisse machen, die diese dann ihren Anhängern als Triumph verkaufen kann. Im Endeffekt werden sich diese Triumphe jedoch spätestens bei der nächsten Bundestagswahl als Pyrrhussiege entpuppen, die den Sozialdemokraten mehr schaden als helfen.

Nein, ich will keine neue große Koalition! Ich will nicht schon wieder 4 Jahre politischen Stillstand nach 4 Jahren politischer Rückschritte! Und ich will erst recht keine neue schwarz-gelbe Koalition! Die hat in dieser Legislatur schon genug Schaden angerichtet und braucht keine Laufzeitverlängerung. Ich will keine Kanzlerin, die Probleme aussitzt und permanent herum laviert, nur, um möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten!

Ich will endlich wieder eine Regierung und einen Kanzler, die sich nicht scheuen, schmerzhafte Wahrheiten auszusprechen und die den Mut hat, unsere Gesellschaft und unser Land positiv vorwärts zu bringen und wieder gerechter zu machen! Und ich will wieder einen Bundestag, in dem Anträge und Gesetzentwürfe nicht alleine deshalb abgelehnt werden, weil sie aus den Reihen der Opposition kommen.

All dies, wird es aber weder mit Schwarz-Geld noch mit Schwarz-Rot geben. Nicht einmal Rot-Grün hätte dafür das nötige Rückrad und die nötige Ausdauer.

Von daher ist es schon fast ein Akt von politischer Notwehr, wenn man am Sonntag die Piraten oder eine andere der „kleinen“ Parteien wählt, in der Hoffnung, Schwarz-Geld oder Schwarz-Rot zu verhindern und eine 3er Koalition zu erzwingen. Auch, wenn die selbst ernannten Spitzenpolitiker dann schimpfen werden, das Deutschland mit solchen Mehrheitsverhältnissen unregierbar sei.

CC BY-SA 4.0 Piraten wählen und damit Schwarz-Rot verhindern von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.