Recht hat er!

Heute geht durch die Medien, das SPD Vorsitzende Kurt Beck sich kritisch Ìber die SMS geÀuÿert.

Ich kann diese Kritik sehr gut verstehen und auch nachvollziehen. Es ist einfach eine UnverschÀmtheit, in einer Sitzung unter dem Tisch eine SMS zu lesen/verschicken, anstelle dem Verlauf der Sitzung zu folgen. Hinzu kommt, das wegen der Begrenzung auf 160 Zeichen der SMS-Text in der Regel entweder aus total zerfetzten SÀtzen, deren Sinn sich einem erst nach x-fachem Lesen ergibt, oder völlig kryptischen AbkÌrzungen besteht.

In beiden FÀllen ist man des öfteren durchaus geneigt, den Absender anzurufen um sich nach dem Grund der SMS zu erkundigen. Womit die SMS an sich unnötig war. Ein ?Ruf mich bitte zurÌck? hÀtte es dann sicher auch getan. 😉

CC BY-SA 4.0 Recht hat er! von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.