Samstags Einkaufen ist ganz großes Tennis

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber am Samstag Einkaufen ist mal ganz großes Tennis und man kann manchmal binnen weniger Sekunden herzhaft lachen und dann nur noch mit dem Kopf schütteln. 😎

Das fängt schon bei der Suche nach einem Parkplatz an. Manche Zeitgenossen scheinen entweder echte Egoisten zu sein oder sie sind schlicht und einfach zu blöd zu ein parken. Anders kann ich es mir nicht erklären, das einige trotz voller Parkplätze so einparken, das man den Parkplatz nebenan nur benutzen kann, wenn man das Risiko, einen Blechschaden zu verursachen eingehen will. Ganz abgesehen von den unzähligen Fußgängern, die ohne zu gucken und in einer Seelenruhe über die Fahrbahn marschieren, fast so, als würden sie sich um den Job als Kühlerfigur bewerben wollen. 😉

Den größten Spaß hat man aber an der Kasse, wenn man das Glück hat, das vor einem ein Pärchen mit klarer Aufgabenteilung in der Schlange steht: Sie packt seelenruhig ein und bezahlt in aller Ruhe1, während er wie ein gehirnamputierter Vollidiot daneben steht und  debil in der Gegend herum glotzt 😯

Da ist man dann jedes mal heilfroh, wenn man wieder auf dem Heimweg ist, ohne Blechschäden verursacht oder jemanden über den Haufen gefahren zu haben 🙂

  1. in der Schlage hinter ihnen stehen gefühlt 20 Leute mit randvollen Einkaufswäge []

CC BY-SA 4.0 Samstags Einkaufen ist ganz großes Tennis von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.