Schwarzarbeit auf der Weka-Baustelle

Wie die Neue Presse schreibt (>>klick) ermittelt zur Zeit der Zoll gegen auf der Weka Baustelle arbeitende Unternehmen. Neben Sozialbetrug1 sollen auch Mindestlöhne nicht gezahlt und Sozialabgaben hinter zogen worden sein. Also mehr oder weniger das volle Programm der Schwarzarbeit.

Da die eigentliche Kontrolle der Baustelle am 09.11.10, also vor fast einem Monat, war und noch immer ermittelt wird, lässt vermuten, das die Anschuldigungen nicht ganz unbegründet sind. Nichts desto trotz hat auch jetzt noch die Unschuldsvermutung zu gelten.

Sollten sich die Vorwürfe jedoch bewahrheiten, ist zu wünschen, das die Beschuldigen hart bestraft werden.

  1. unberechtigter Bezug von ALG und/oder Harz IV []

CC BY-SA 4.0 Schwarzarbeit auf der Weka-Baustelle von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.