Social-Games nerven!

Eins vorneweg: Ich habe selber eine ganze Zeit lang Farmville gespielt, weiß also gewissermaßen, wovon ich hier schreibe.

Ich bin inzwischen schon seit einigen Tagen auch bei Google+ aktiv und muss ehrlich zugeben, das ich eins dort nicht vermisse: den ganze Social-Games und -Anwendungen Crap, der sich mittlerweile dort tummelt.

So schön Farmville und Co auch sein mögen, für die Menschen, deren Streams mit den ganzen Meldungen von diesen Anwendungen zugemüllt werden, sind die Dinger irgendwann einfach nur nervig. Zuerst habe ich angefangen, die entsprechenden Spiele und Anwendungen einfach zu blocken. Nur, ab einem gewissen Punkt wurde mir das auch nur noch lästig und ich habe mir F.B. Purity installiert, um meinen Stream zu filtern. Seit dem ist Facebook für mich endlich wieder benutzbar.

Ich wäre jedoch absolut nicht traurig, wenn dieser ganze Müll eines Tages wieder von Facebook und anderen Plattformen verschwinden würde und man ein Social-Network endlich wieder als Kommunikationsplattform nutzen kann, ohne irgendwelche Filter-Scripte installieren zu müssen.

Oder um es kurz zu machen: Social-Games, ihr nervt (mich) tierisch, geht bitte endlich sterben!

CC BY-SA 4.0 Social-Games nerven! von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

6 Antworten auf „Social-Games nerven!“

  1. Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich spiele zwar auch Café World .. Aber ich musste auch viel blockieren, da ich einige Freunde bei Facebook habe und wenn da jeder was spielt, dann wird man ja wahnsinnig!
    Andererseits hat jeder die Möglichkeit, die Games zu blockieren – verbieten ist ja auch doof, das würde wieder Einschränkung bedeuten und das muss doch nicht sein…
    Ich wünsche dir trotzdem, dass du weiterhin viel Spaß bei Facebook haben kannst!

  2. Wer hat denn etwas von Verbieten gesagt? Mir würde es nur reichen, wenn man irgendwo eine Option hätte, mit der man die ganzen Statusmeldungen von Spielen und Anwendungen ausblenden könnte, ohne jedes Spiel und jede Anwendung blocken zu müssen.

    Einfacher wäre es wohl, wenn es neben »Hauptmeldungen« und »Neueste Meldungen« noch ein Register »Spiele und Anwendungen« geben würde, in dem die Statusmeldungen von Spielen und Anwendungen landen.

    Und Spaß habe ich mit Facebook wieder, seit ich F.B. Purity nutze 😉

  3. Ich blocke auch viele Spiele und einige Anwendungen. Mir reicht das vollauf. Ich finde einige Anwendungen (und deren ‚Fußspuren‘ in meiner Timeline) prima. Alles blocken käme mir nicht in den Sinn. Kann das Ansinnen aber nachvollziehen. Ich denke jedoch, dass FB das nicht einführen wird. Letztlich ist das Auftauchen in der TL Werbung für die Apps (und insbesondere die Spiele) und ich denke, dass sich das FB auch irgendwie bezahlen lässt. Von daher wird FB sicher nicht die gewünschte Option einbauen.

  4. Natürlich werden solch eine Funktion nicht einführen, dann würden sie ja einmal auf ihre Nutzer hören und das geht ja überhaupt nicht. 😀 (Vorsicht: Ironie)

    Aber auch F.B Purity blockt solche Statusmeldungen nicht komplett, sondern blendet sie einfach aus. Und sobald eine Anwendung auf die Whitelist setzt, tauchen ihre Meldungen auch wieder im normalen Stream von Facebook auf.

  5. Ich bin auch eine Ex-Farmville-Spielerin…ne zeitlang fand ich’s ganz nett, aber man kommt ja doch nicht weiter, ohne via Kreditkarte was einzukaufen und darauf hab ich keine Lust!
    Anfangs haben mich FV und Co total genervt, aber mittlerweile hab ich gelernt, die Spiele zu ignorieren ;))

  6. Das ist auch ein Punkt, der mich bei diesen Social-Games ankotzt: entweder Du bezahlst oder Du brauchst einen langen Atem, um vorwärts zu kommen. Und irgendwann bist Du an einem Punkt, in dem Du schon fast gezwungen bist, zu zahlen, damit es weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.