Soldaten vorm Stadion? Nein danke!

Momentan macht sich der Bundesinnenminister SchÀuble in einer fÌr die CDU schon beinahe typischen Schwarzmalerei dafÌr stark, das die Bundeswehr auch innerhalb deutschland Polizeiaufgaben wahrnehmen darf.

Es scheint Herrn SchÀuble dabei wenig zu interessieren, das sowohl Bundeswehr als auch Polizei sich klar gegen ein solches Vorhaben aussprechen. Davon mal abgesehen dÌrfte ohnehin fraglich sein, ob es Ìberhaupt die notwendige 3/4 Mehrheit fÌr die entsprechende GrundgesetzÀnderung geben wÌrde.

Aber mal abgesehen davon: Wenn wir anfangen, dem MilitÀr Polizeiaufgaben zu Ìbertragen, dann sind wir nicht mehr weit davon entfernt, das gewisse Leute auf die Idee kommen könnten, ihre politische Macht auf militÀrische Gewalt zu stÌtzen. ÿblicherweise funktionieren so keine Demokratien sondern nur Diktaturen.

Man könnte fast meinen, das die QuerschnittslÀhmung nicht die einzige BeeintrÀchtigung ist, die Herr SchÀuble von dem glÌcklicherweise misslungenen Anschlag auf sein Leben aus dem Jahr 1990 davongetrÀgen hat. Anscheinend haben einige Regionen oberhalb der Schultern auch Blessuren davon getragen. Anders kann ich es mir nur schwer erklÀhren, wie man sonst auf so einen Unsinnn wie den eingangs genannten kommen kann.

CC BY-SA 4.0 Soldaten vorm Stadion? Nein danke! von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.