Die ewige Zentralregister-Nebelkerze

Es ist irgendwie faszinieren zu beobachten, mit welcher Regelmäßigkeit nach irgendwelchen Zentralregistern gerufen wird, wenn die Presse die deutschen Sicherheitskräfte mal wieder mit herunter-gelassenen Hosen erwischt hat.

Da fragt man sich doch zwangsläufig, wann es endlich ein Zentralregister für unfähige Sicherheitskräfte oder Nebelkerzen werfende Politiker gibt. Nichts anderes sind diese Zentralregister nämlich: Aus Steuergeldern finanzierte Nebelkerzen um die Öffentlichkeit ruhig zu stellen und zu vertuschen, das die Politik entweder unfähig und unwillig ist, die aufgedeckten Probleme ernsthaft zu lösen. Ein Zentralregister hört sich gut an, tut niemandem weh und der Bürger dumme Wähler glaubt, das man etwas tut.

Was anstatt unzähliger Zentralregister tatsächlich nötig ist, sind Sicherheitsbehörden, die miteinander kommunizieren und kooperieren so wie Nachrichtendienste, die nicht auf einem Auge blind sind und ernsthaft von den Parlamenten kontrolliert werden.

Spaß mit der Telefonanlage

Heute hatten wir hier ein seltsames Problem: Unser Multifunktionsdrucker 1Drucken, Scannen und Faxen hat sich plötzlich geweigert, Faxe zu verschicken. Wenn man grade ein wichtiges Fax an das Finanzamt schicken will, kommt so was natürlich sehr gelegen. Komischerweise hat sich auch das Fax in Schwiegervaters Arbeitszimmer geweigert, seinen Dienst zu verrichten. Obwohl wir die Telefonanlage als Ursache eigentlich ausgeschlossen hatten, da Telefonieren ja noch möglich war, haben wir dennoch einfach mal den entsprechenden Stecker für 10 Sekunden gezogen. Danach klappte auf einmal auch das Faxen wieder. Das muss man jetzt aber auch wohl nicht wirklich verstehen 😎

Fußnoten[+]

Gowalla und Co sind so nützlich wie ein Kropf!

Auf Twitter tauchen in meiner Timeline immer wieder Tweets a la

I am at hau-mich-tot-und-scheiß-mich-weg

die von Gowalla oder einem anderen dieser überflüssigen „Services“ in die Timeline des jeweiligen Nutzers gepustet werden. 👿 Mir persönlich hat sich der Sinn und Zweck dieser Dienste jedenfalls noch nicht ergeben, außer das andere mit diesen potentiell unwichtigen Informationen belästigt werden.Mich jedenfalls interessieren diese Informationen nicht die Bohne. Wenn ich wissen will, wo sich einer meiner (echten) Freunde gerade aufhält, dann finde ich das ganz klassisch heraus, indem ich ihn anrufe und frage 😉

Abgesehen davon, geht es keinen etwas an, in welchem Einkaufszentrum ich einkaufe oder in welchem Schwimmbecken ich meine Runden drehe. Oder würde jemand, der Gowalla und Co nutzt etwa auch etwas wie

Treffe mich gerade mit der Frau meines Chefs zum heimlichen Schäferstündchen

twittern? Wohl kaum! 😎