Glühwein für den Wasti? 2.0

Wir dürften heute auf dem Weihnachtsmarkt in Sesslach feststellen, dass es noch eine Steigerung zu den konventionellen Wastis auf Weihnachtsmärkten gibt: Wastis, die entgegen ihrer Natur – bevorzugt vom Frauchen – über den Weihnachtsmarkt getragen werden! 👿

Wahrscheinlich wird der Wasti aus Angst, in der Menschenmenge auf den Weihnachtsmärkten schlicht tot getrampelt zu werden, von Frauchen getragen. Immerhin sind die getragenen Wasti-Exemplare auch eher als Kompakt-Klasse zu bezeichnen und würden auch ohne größere Probleme in eine der üblich überdimensionierten Damenhandtaschen passen :mrgreen:

Gegen so einen Flug-Wasti hilft zum Glück das elterliche Doppler-Radar relativ zuverlässig: Derjenige Elternteil, der den Buggy schiebt, behält den Boden im Auge, der andere Elternteil scannt permanent den Luftraum rund um den Buggy nach getragenen Wastis. Das man deshalb kaum dazu kommt, die Auslagen der Stände zu begutachten, bedarf hoffentlich keiner weiteren Erwähnung! 👿

Es wäre aber auch mal interessant zu erfahren, ob die Wastis auch beim Verspeisen von Glühwein und Stollen getragen werden oder ob sie dann auf den harten Boden der Wirklichkeit müssen.

Um es nochmals zu erwähnen: Für hundefreie Weihnachtsmärkte!!!! 😈

Glühwein für den Wasti?

Es ist toll. Nein, nicht wirklich. Da will man in Ruhe ein wenig mit Frau und Kind über den Weihnachtsmarkt im Mitwitzer Wasserschloss schlendern. Aber vor lauter Hunden kommt man kaum dazu sich die Auslagen der Stände anzuschauen, weil man mehr damit beschäftigt ist, aufzupassen, das nicht irgendwelche Hunde die Bahn von Leons Buggy kreuzen.

Warum in 3 Teufels Namen nehmen die Leute ihre Hunde auch auf Weihnachtsmärkte mit? Soll der Wasti auch einen Glühwein trinken und ein Stück Stollen fressen oder warum? Das so ein Besuch auf einem Weihnachtsmarkt, zumal auf so einem beengten wie dem in Mitzwitz für die Hunde alles andere als ein entspannter Spaziergang ist, sollte auch dem letzten Deppen klar sein.

Von daher: Für hundefreie Weihnachtsmärkte!

Kummer mit der Handynummer

Eigentlich sollte die weltbeste Ehefrau seit Donnerstag oder Freitag letzter Woche ebenfalls über das o2 Netz telefonieren. Eigentlich. Donnerstag bekam sie jedoch eine Mail von o2, in der ihr mitgeteilt wurde, das Vodafone die Mitnahme ihrer Rufnummer abgelehnt habe und wir uns zwecks Klärung mit Vodafone in Verbindung setzen mögen.

Nachdem wir uns mit der Zweiklassengesellschaft bei Vodafone herumgeschlagen haben und uns der Mitarbeiter an der Hotline jedoch nicht sagen konnte, warum der erste Versuch nicht funktioniert hat, haben wir o2 informiert, das sie einen zweiten Versuch starten sollen. Mal schauen, ob es diesmal klappt.

Sauberer Schnitt

So, gestern habe ich Tabula rasa gemacht und einen o2o Vertrag abgeschlossen. Und da ich keine Lust hatte, der Telekom 25 Euro in den Rachen zu werfen, damit ich meine alte Nummer zu o2 mitnehmen kann, habe ich jetzt halt eine neue Nummer. Der angenehme Nebeneffekt ist, das diese Nummer noch weitestgehend unbekannt ist und in keinen Adresslisten steht 😉

Die beste Ehefrau der Welt 1meine! :mrgreen: hat heute übrigens auch einen o2o Vertrag abgeschlossen und im Gegensatz zu mir ihre Nummer mitgenommen. Anders als ich hat sie auch sehr lange gebraucht, um sich ihre aktuelle Nummer zu merken. Und was tut man(n) nicht alles für seine Frau 😎

Fußnoten   [ + ]

1.meine! :mrgreen: