TeamViewer unter Manjaro nutzen

Wer den TeamViewer aus dem AUR installiert hat, steht beim ersten Start oft vor dem Problem, das der TeamViewer am unteren Rand die Meldung

Nicht bereit. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

anzeigt.

TeamViewer ohne gestarteten Daemon

Das Problem ist relativ einfach zu lösen. TeamViewer installiert einen eigenen Daemon, der die Verbindungen abwickelt, aber nach der Installation nicht automatisch gestartet wird.

Um den Daemon zu starten kann man entweder

sudo systemctl start teamviewerd

oder

sudo systemctl enable teamviewerd && sudo systemctl start teamviewerd 

ausführen.

Der erste Befehl startet die systemd Unit des Daemon und muss vor jedem Start des TeamViewer erneut ausgeführt werden. Der zweite Befehl aktiviert den automatischen Start der Unit und startet diese anschließend. Dieser Befehl muss im Gegensatz zum ersten nur einmal ausgeführt werden.

TeamViewer mit gestarteten Daemon

Welchen Befehl man nutzt hängt hauptsächlich davon ab, wie oft man den TeamViewer nutzen möchte – und von der eigenen Bequemlichkeit 😉

TeamViewer 6 für Linux

Jeder, der mit dem Gedanken spielt, den TeamViewer 6 für Linux zu installieren, sei gewarnt. Zwar lässt sich der TeamViewer starten1, jedoch wird man nach dem Start mit Warnungen von SELinux regelrecht bombardiert.

Erst, nachdem diverse Änderungen an den SELinux-Regeln vorgenommen hat, lässt sich das Programm ohne Warnungen starten.

Ich persönlich werde aus diesem Grund den TeamViewer für Linux bei mir nicht installieren und stattdessen weiterhin VNC oder Web-Oberfläche vom TeamViewer nutzen 😉

Nachtrag: Sauber entfernen lässt sich der TeamViewer 6 für Linux auch nicht. Nach der Deinstallation bleibt der Eintrag im Gnome-Menü bestehen – nur ohne Symbol 👿 Wirklich sehr professionell 😈

  1. die letzte 5er Version lies sich aufgrund von Zugriffsverletzungen nicht starten []