Buchtipp: Die verblödete Republik

Cover "Die verblödete Republik" (c) Knaur Verlag
Cover "Die verblödete Republik" (c) Knaur Verlag

Nach sehr langer Zeit habe ich mich entschlossen, mal wieder einen  Buchtipp abzugeben: „Die verblödete Republik“ von Thomas Wieczorek.

In diesem Buch beschreibt der Autor sehr deutlich, wie Wirtschaft, Politik und Medien Hand in Hand arbeiten, um die Verblödung der Bürger voranzutreiben und somit für neoliberale „Reformen“ nach dem Geschmack von „Institutionen“ wie der INSM1, einer Tarnorganisation der Arbeitgeber, die sich unter anderem selbsternannter Experten und Mietmäuler wie Oswald Metzler bedient, um ihre neoliberalen Interessen als „alternativlosen Sachzwang“ zu propagieren. Aber auch die Legende des Spiegels als demokratisches Leitmedium wird in diesem Buch säuberlich zer- und wiederlegt.

Alles in allem ein sehr lesenswertes Buch, das man für wenige Taler beim Literatur-Dealer seines Vertrauens erstehen kann.

Bleibt nur zu hoffen, das sich ein Ausspruch von Volker Pispers dank Büchern wie diesem bald bewahrheitet:

Was glauben Sie, was hier los wäre, wenn mehr Leute wüssten, was hier los ist

  1. Initiative Neue Soziale Marktwirschaft []

Mehr Lohn? Nicht für mich!

Und wenn Frau von der Leyen es noch 1000x mantra artig herunter betet (>>klick): Die von Ihr in Aussicht gestellten Lohnzuwächse wird es wohl eher nur in größeren Unternehmen und nicht in den vielen kleinen Betrieben geben. Zu dumm nur, das die meisten Menschen in eben diesen kleineren Betrieben arbeiten 👿

Mein Gehalt wird dieses Jahr wohl auch weiterhin bei 21.600 EUR p.a. stehen bleiben. So gut kenne ich meine Situation inzwischen, das ich diese Prognose stellen kann. Und ich werde nicht der einzige sein, dem es so geht.

Aber vielleicht redet Frau von der Leyen unseren Kunden mal ein wenig ins Gewissen, damit die nicht immer wegen Kleinigkeiten den kompletten Rechnungsbetrag zurückhalten oder auch insgesamt mehr bei uns kaufen. Sorry, aber diese Ironie konnte ich mir nicht verkneifen 😎

Und wenn ich dann noch das Gejammer der Wirtschaft über den angeblichen Fachkräftemangel höre 😈 … aber das ist ein anderes Thema 😉