Top-Modells und die Grammatik?

Von einem angehenden Top-Modell sollte man doch erwarten können, das sie oder diejenigen, die für die offizielle Facebook-Seite verantwortlich sind, die deutsche Grammatik beherrschen!

Wie ich darauf komme? Beim Stöbern auf Facebook bin ich über die offizielle Facebook-Seite der diesjährigen GNTM1 Gewinnerin Luisa Hartema gestolpert und musste folgendes lesen:

Und nein, es macht keinen Unterschied, ob die Seite von Luisa Hartema selber oder jemand anderes betreut wird. Es ist ihre offizielle Seite, mit der sie sich auf Facebook präsentiert. Wenn dann aber solche Grammatik-Schnitzer vorhanden sind, wirft das kein sehr gutes Licht auf Frau Hartema.

Und um ehrlich zu sein, ist das mit „Du“ und „Deine“ etwas, das man zumindest zu meiner Schulzeit in den ersten 4 Schuljahren beigebracht bekommen hat. Und damals war jedenfalls noch so, das „Du“ und „Deine“ groß geschrieben wird, wenn man jemanden anspricht.

Oder ist das etwa laut der aktuellen Rechtschreibung so richtig? 😯

  1. Germanys Next Top Modell []

CC BY-SA 4.0 Top-Modells und die Grammatik? von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Eine Antwort auf „Top-Modells und die Grammatik?“

  1. Jein. Pronomen werden immer noch groß geschrieben, wenn es eine _höfliche_ Anrede ist, in offiziellen Briefen als Beispiel. Hier geht es um eine Facebook-Seite. Da ist die Frage, wen die Gute erreichen will.
    Ich denke, hier ist ein generelles „du“ gemeint, also anstelle von ihr. Da ist kleinschreiben angebracht.
    Und es wirkt weniger verkrampft, getreu dem Motto: Wer du groß schreibt, siezt auch 16jährige. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.