traurige Poesie

Ich fühle mich wie ein Boxer. Ein Boxer, der grade einen lucky punch eingesteckt hat. Der aber trotzdem weiter kämpfen will. Jeder Schlag schickt ihn wieder auf die Bretter. Aber er steht wieder auf. Immer wieder. Bis es nicht mehr geht.

Bin ausgebrannt. Am Ende meiner Kräfte. Aber ich muss stark sein und weiter machen. Für meine Familie. Für meinen Sohn. Ihm muss ich ein gutes Vorbild sein.

Ich bin wie ein Zombie. Erschaffen von dieser Gesellschaft. Ich habe zu funktionieren. Aufstehen. Zur Arbeit gehen. Nach Hause gehen. Schlafen gehen. Zwischendurch mich um meine Familie kümmern. Erholung wird total überbewertet. Ich mag nicht mehr. Will raus aus diesem Teufelskreis …

CC BY-SA 4.0 traurige Poesie von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.