Wenn Webseiten ihre Leser zu Spammern machen

Ich habe ja bereits vor einiger Zeit etwas über diese Gewinnspiele geschrieben, bei denen man auf möglichst vielen Kanälen Werbung für das Gewinnspiel und die veranstaltende Seite machen muss, um bessere Gewinnchancen zu haben.

Und um es deutlich zu sagen, das, was die Betreiber der Seiten da von ihren Lesern verlangen, ist nichts anderes, als Spamming durch die eigene Leserschaft! 

Und zu dem Lossystem gibt es eigentlich nur folgendes zu sagen:

Dieses „Lossystem“ ist einfach nur scheiße. Das heißt:“Der, der die meisten Accounts im Internet hat, hat auch gleich mal höhere Gewinnchancen“. Jeder, der sich z.B. nicht auf das #FB Niveau herabgibt und doch einen Account hat, hat gleich mal verloren. Außerdem hat es gerade @stereopoly eigentlich nicht nötig, solch einen Bullshit zu verzapfen.

(via)

Dabei scheint man aber auch zu vergessen, das man sich durch so etwas in den Augen Dritter als seriöse Seite disqualifiziert und die eigene, mühevoll erarbeitete Reputation mal ganz erheblich beschädigt. Und ob es das wert ist, die eigene Reputation nur wegen eines Gewinnspiels in die Tonne zu treten, möge bitte jeder für sich selber entscheiden.

CC BY-SA 4.0 Wenn Webseiten ihre Leser zu Spammern machen von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.