Wird die Angerhalle doch nicht abgerissen?

Die neue Presse berichtet, das ein möglicher Abriss und Neubau der Dreifach Sporthalle auf dem Anger aufgrund der Sparzwänge der Stadt angeblich zur Disposition steht. Laut dem 3. Bürgermeister und Baureferenten Ulman hängt der Abriss und Neubau davon ab, ob es finanzielle oder gestalterische Gründe gibt, die gegen dieses Vorhaben sprechen würden. Wäre dies der Fall, so müsse man die Angerhalle für knapp 1,5 Millionen Euro sanieren und damit für die nächsten 10 Jahre „fit“ machen. Ob es sich hierbei allerdings um Ulmans persönliche Meinung oder den offiziellen Standpunkt der Stadtverwaltung handelt, wird leider nicht erwähnt.

So oder so ist das irgendwie wie die Wahl zwischen Pest und Cholera: Entweder viel Geld in die Hand nehmen, eine neue Halle bauen und die nächsten Jahrzehnte Ruhe haben oder ständig an der vorhandenen Halle herum flicken, bis (wieder) genug Geld für einen Abriss und Neubau vorhanden ist.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Abriss und Neubau aus ökonomischer Sicht nicht trotz allem die sinnvollere Option ist. Wobei selbst eine ökonomisch sinnvolle Option nicht zwangsläufig umgesetzt wird. Siehe die neuen Sitzmöbel für den Albersplatz 😉

CC BY-SA 4.0 Wird die Angerhalle doch nicht abgerissen? von Heiko Adams ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.