Typisch Politiker

Es gibt etwas, das ist wohl typisch für den Typus Politiker 1auch wenn es zuweilen positive Ausnahmen gibt, und das ist die Tatsache, das ihnen immer erst dann einfällt, das ein Vorhaben vielleicht doch keine so gute Idee sein könnte, wenn es akut wird.

Jüngstes Beispiel Ketschentor: Die Pläne, die westliche Zufahrt wieder zu verschließen, sind schon lange bekannt und inzwischen wahrscheinlich auch schon des öfteren in der Coburger Bevölkerung kontrovers diskutiert worden. Aber komischerweise fällt einigen Stadträten vom CSB erst jetzt ein, dass das vielleicht doch keine so gute Idee sein könnte.

Da fragt sich der geneigte Bürger, warum solche Geistesblitze Überlegungen immer erst so spät kommen und nicht schon dann vorgebracht werden, wenn solche Ideen „auf den Tisch“ kommen?

Aber das wäre wahrscheinlich zu einfach. 😎

Fußnoten[+]

The best days of my life

Man sagt ja, das man gutes erst dann erkennt, wenn es vorbei ist. Von daher war die Zeit zwischen der 7. und 10. Realschulklasse wohl die besten Tage meines bisherigen Lebens. Unbestätigten Gerüchten nach, war sich die Lehrerschaft weitestgehend einig, das wir die mit Abstand größten der Schule waren. Zumindest während der Pausen 😀

Diese Zeit ist eine Zeit, die ich um nichts in der Welt missen möchte, denn es war eine Zeit, in der ich zumindest sehr viel Spaß hatte. Bei vielen Sachen von damals würde ich heute wahrscheinlich

Ich bin zu alt für so einen Mist

sagen. Ob das jetzt daran liegt, das ich demnächst das Dritte Jahrzehnt meines Lebens beginne oder daran, das sich vieles ändert, wenn man Vater ist, lasse ich jetzt einfach mal dahingestellt. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus beiden und einigen andern Punkten, die ich wahrscheinlich übersehen habe 😉

Auf jeden Fall an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle, die mit mir gemeinsam die Schulbank gedrückt haben. Ohne Euch wäre es wohl nur halb so schön gewesen!