Zweiklassengesellschaft bei Vodafone?

Ob es bei anderen Mobilfunkanbietern ähnlich ist, kann ich nicht sagen, da ich bislang nicht darauf geachtet habe. Jedoch herrscht beim Kundenservice von Vodafone (D2) eine Art Zweiklassengesellschaft. Wer einen Laufzeitvertrag oder DSL-Anschluss hat, darf eine kostenlose Nummer anrufen, wer jedoch ein CallYa Karte besitzt, muss eine kostenpflichtige Rufnummer anrufen. Und der Trick, bei der kostenlosen Hotline anzurufen und sich von dort zur Kostenpflichtigen Hotline durch stellen zu lassen, funktioniert dummerweise auch nicht.

Wir wollten eigentlich nur in Erfahrung bringen, warum Vodafone die Portierung der Rufnummer der weltbesten Ehefrau zu o2 abgelehnt hat. Aber vielleicht haben wir morgen im Vodafone Shop mehr Erfolg.

Sauberer Schnitt

So, gestern habe ich Tabula rasa gemacht und einen o2o Vertrag abgeschlossen. Und da ich keine Lust hatte, der Telekom 25 Euro in den Rachen zu werfen, damit ich meine alte Nummer zu o2 mitnehmen kann, habe ich jetzt halt eine neue Nummer. Der angenehme Nebeneffekt ist, das diese Nummer noch weitestgehend unbekannt ist und in keinen Adresslisten steht 😉

Die beste Ehefrau der Welt 1meine! :mrgreen: hat heute übrigens auch einen o2o Vertrag abgeschlossen und im Gegensatz zu mir ihre Nummer mitgenommen. Anders als ich hat sie auch sehr lange gebraucht, um sich ihre aktuelle Nummer zu merken. Und was tut man(n) nicht alles für seine Frau 😎

Fußnoten[+]

Liebe T-Mobile

heute Abend hast Du mich als treuen Xtra-Kunden verloren!

Was ist passiert? Ich wollte eigentlich nur kurz bei meinem Schwager anklingeln lassen, weil er versucht hat, mich anzurufen. Jedoch hat mir eine freundlichen Damen-Stimme erzählt, das ich nur noch 36 Cent Guthaben habe und meine Karte aufladen soll, um wieder zu telefonieren zu können. Ich weiss ja nicht, wie Ihr das nennt, aber ich nenne das Bevormundung! 😈

Naja, dann gehe ich halt nächste Woche zum o2 Store in Coburg und hole mir nen o2 o Vertrag, in der Hoffnung, das ich dort nicht bevormundet werde 😎 Ach ja, meine aktuelle Rufnummer nehme ich natürlich mit zu o2. 😉 Darauf könnt ihr einen lassen! :mrgreen:

Warum ich keinen Handy-Vertrag mehr haben will

Bislang habe ich mich immer durch Schubladen-Verträge mit neueren Handys versorgt. Jedoch muss ich zugeben, das in der letzten Zeit die Konditionen in meinen Augen immer schlechter geworden sind. Zuerst einmal sind die monatlichen Grundgebühren immer weiter angestiegen und dann hat man fast immer noch irgendwelche Zusatzoptionen zum Testen dabei, die man rechtzeitig kündigen muss. Ansonsten steigt die Grundgebühr noch weiter und die ganze Sache wird dann unterm Strich schnell zu einem Minus-Geschäft.

Man sollte sich immer durchrechnen, was einen so ein Vertrag in den 2 Jahren kostet und was das Handy, das man haben möchte, ohne Vertrag kostet. Sobald der Vertrag deutlich über dem Straßenpreis des Handys liegt, sollte man sich gut überlegen, was man macht.

Von daher bleibe ich entweder bei meiner Xtra-Karte oder ich hole mir einen o2 o Vertrag. Letzterer verbindet die Vorteile von Vertrag und Prepaid-Karte sehr gut: Man zahlt nur, wenn man telefoniert und man muss nicht ständig rennen und die Karte aufladen und aufpassen, dass das Guthaben verfällt, muss man auch nicht.